Mehrzweck Gerätewagen

Auch die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung benötigt für Ihre Aufgaben eine „Werkzeugkiste“. Die Ausstattung auf dem Fahrzeug ist dabei im Grundkonzept sehr ähnlich der 1. Bergungsgruppe. Die Unterschiede liegen im Detail der Ausstattung. Durch diese Unterschiede ist es möglich ist, je nach Aufgabengebiet das passende Fahrzeug mit der optimalen Ausstattung mit zur Einsatzstelle zu bringen. 
Die älteren Fahrzeuge besitzen noch den herkömmlich Gerätekoffer (Gerätekraftwagen). 
Mit der neuen Fahrzeuggeneration wird das Verlastungskonzept umgestellt. Basis ist ein LKW mit einem Planenaufbau und einer Hebebühne. Die Ausstattung wird in Rollcontainer verstaut, die mit Hilfe der Hebebühne be- und entladen werden können. Hinter der Kabine befinden sich zwei Staufächer wo die wichtigsten Werkzeuge und Hilfsmittel schnell zugänglich verstaut sind. Diese neue Fahrzeuggeneration wird als (MzGW) Mehrzweckkraftwagen bezeichnet. Je nach Einsatzoption kann das Fahrzeug individuell mit der benötigten Ausstattung beladen werden, oder ohne Ausstattung als Logistikfahrzeug eingesetzt werden.
Damit die Hilfe auch ankommt, ist das Fahrzeug mit einem zuschaltbaren Allradantrieb versehen. So kommt man auch bei widrigen Straßenverhältnissen an entlegene Punkte.

GKW 2

Heros 24/53 Stärke 0/1/6/7

Beschreibung

Bezeichnung:
Mehrzweck Gerätewagem (MzGW)

Funkrufname:
Heros Frankenberg 24 / 53

Besatzung:
6+1 Sitzplätze

Hersteller:
MAN / Empl

Typ:
TGM 18.290

Antrieb:
4 x 4 mit mechanischen Sperren

Automatikgetriebe

Motordaten:
Reihen-6-Zylinder 

6,9 Liter Hubraum

216 kW / 294 PS

1150 Nm Drehmoment


Abmessungen:
Länge    8.600 mm

Breite    2.550 mm

Höhe      3.400 mm

 

Gewichte:

zul. Gesmatgewicht   17.000 KG

Anhängelast              10.450 KG

Stützlast                     1.000 KG