Aufgaben / Ausstattung

Das Bergungsräumgerät wird nicht nur zum bewegen von größeren Mengen Schüttgut oder Trümmern eingesetzt. Über die vorhandene Schnellwechselvorrichtung kann mit wenigen Handgriffen auf andere Anbaugeräte gewechselt werden.
Mit der Palettengabel verwandelt sich der Radlader in einen geländegängigen Gabelstapler mit dem Einsatzmaterial oder geborgene Sachgüter an der Einsatzstelle bewegt werden können. Weiterhin können mit der Gabel aber auch schwere Trümmer (zum Beispiel Betonplatten, Felsbrocken), Baumstämme (nach Windwurf) sowie zerstörte Fahrzeuge angehoben oder beseitigt werden.
Als weitere Option kann das Hubgestell auch ein Baggerarm mit verschiedenen Anbaugeräten aufnehmen. Neben Grabenlöffel können auch Schalengreifer, Polypgreifer oder ein Abbruchhammer an die zusätzlichen Hydraulikanschlüsse angeschlossen werden. Der Baggerarm kann direkt aus dem Fahrerhaus, oder mit einer Kabelbedienung außerhalb bedient werden. Damit ist der Baggerarm sehr vielseitig einsetzbar. Mit ihm können nicht nur Erdarbeiten sondern auch gezielt Trümmer beseitigt werden.
Das Bergungsräumgerät verfügt auch über eine spezielle Vorrichtung worin der schwere Atemschutz für den Fahrer mitgeführt werden kann. Somit kann das Fahrzeug auch in Bereichen eingesetzt werden, wo schwerer Atemschutz erforderlich ist (zum Beispiel Großbränden).