Mobiler-Einsatz-Boden der Fachgruppe Räumen

Der mobile-Einsatz-Boden hilft beim Erstellen und sichern von Zuwegen zu Einsatz-, Verpflegungs- und Sammelstellen. Errichtung von Camps, Sammelpunkten, Logistik- und Verpflegungsstellen.

Das Problem ist kurzfristig einen sicheren und tragfähigen Untergrund zu erstellen, der auch Großfahrzeugen standhält. Gerade beim Hochwasserschutz kommt es auf eine schnelle und sichere Zuwegung zu den Einsatzstellen mit möglichst geringer Belastung des Untergrundes an. Beim Errichten von Verpflegungs-, Logistikstellen und Camps sollten die Untergründe nicht nur tragfähig sondern auch noch leicht zur reinigen sein.

Jede Platte aus Kunststoff hat eine Nutzfläche von ca. 3 m2 und kann bei einem Eigengewicht von nur 39 kg mit 50 t belastet werden. Die Verlegung kann schon mit zwei Helfern und einer Kurzeinweisung erfolgen. Am effektivsten ist die Verlegung mit einem BrmG und drei bis sechs Helfern. In dieser Kombination können 50 m Baustraße in weniger als 20 Minuten ausgelegt werden. Je nach Untergrund und Nutzung können die Platten zusätzlich noch mit Metallverbinder untereinander, oder mit Bodenanker im Untergrund fixiert werden. Die Bodenplatten können zu jeder Jahreszeit und winterungsunabhängig eingesetzt werden. Der Transport erfolgt entweder liegend auf einer Holzpalette, oder stehend in einem speziellen Transportgestell. Die Platten können direkt vom Transportfahrzeug verlegt, oder zusammen mit der Palette / dem Transportgestell durch das BrmG aufgenommen und verlegt werden.

 

 

Durch den Einsatz des vorgestellten Bodenplattensystems wird das Einsatzspektrum des THW, insbesondere der Fachgruppe Räumen um die Option der temoprären Befestigung von nicht tragfähigen Untergründen wesentlich verbessert.

 

Daten

Größe je Platte: 122 x 244 cm 

Gewicht: 39 Kg 

Belastbar bis 50t/Platte (16t/m2)

Einsatzbereich: +50° / -20°

verschiedene Oberflächen (grob/fein/glatt)